Ästhetische Zahnmedizin

Bleaching (Bleichen) – Zähne in edlem Weiß

Weiße Zähne sind ein Schönheitsideal. Sie symbolisieren Gesundheit, Vitalität und Erotik.

Jeder kennt die Macht des ersten Eindrucks: Was man zuerst im Gesicht eines Menschen sieht, beeinflusst unbewusst die Meinung über ihn. Tatsächlich zeigen Untersuchungen, dass Menschen mit einer gesunden weißen Zahnfarbe selbstbewusster auftreten, von anderen positiver wahrgenommen werden und als attraktiver, ja erfolgreicher gelten.

Eine unbefriedigende Zahnfarbe hat oft genetische Ursachen. Davon zu unterscheiden sind äußerliche Zahnverfärbungen, hervorgerufen durch Tabak, Tee, Kaffee, Rotwein und Medikamente. Zahninnere Verfärbungen entstehen häufig bei nervtoten Zähnen oder sind altersbedingt.

Bleaching verwandelt eine unbefriedigende Zahnfarbe oder Zahnverfärbungen in ein sympathisches Weiß. Neben der Schönheit der Zähne steht bei uns vor allem die Zahngesundheit unserer Patienten im Mittelpunkt. Die Bleaching-Behandlung in unseren Zahnarztpraxen ist zahn- und zahnfleischschonend und der schnelle Weg zu einer brillanten Zahnfarbe.

Die Vorteile der professionellen Bleaching-Behandlung in unseren Zahnarztpraxen

  • Die zahnärztliche Untersuchung vorab stellt sicher, dass unsere Patienten ihre Zähne problemlos bleichen können. Wir beraten sie bei der Wahl der gewünschten Zahnfarbe.
  • Die Behandlung führen unsere Zahnärzte und zahnmedizinischen Prophylaxeassistentinnen durch, die auf die Bleaching-Verfahren spezialisiert sind.
  • Wir arbeiten ausschließlich mit modernen qualitätsgeprüften Bleichgelen, die sich in der Zahnmedizin bewährt haben. Diese Gele sind zahnschonend und sehr gut verträglich. Da wir in unseren Zahnarztpraxen höher konzentrierte Bleichgele einsetzen können, verkürzt sich der Bleichvorgang erheblich gegenüber dem des Home-Bleaching. So sparen unsere Patienten wertvolle Zeit.
  • Wir benutzen keine Bleichschienen; das macht die Behandlung für unsere Patienten unkompliziert und angenehm.
  • Eine lichtgehärtete Kunststoffmaske schützt optimal das Zahnfleisch. Sie umschließt es sorgfältig bis zum Rand und verhindert typische Zahnfleischreizungen, wie sie durch unsachgemäß eingesetzte Bleichmittel ausgelöst werden können.
  • Wir bieten unseren Patienten einen umfassenden Schutz der Zähne auch nach der Behandlung: Zur schnellen, effektiven Remineralisierung des Zahnschmelzes verwenden wir eine Calciumphosphat-Creme sowie deren Kombination mit Fluorid oder Fluoridpräparate.

Tipp: Damit unsere Patienten an ihrer neuen Zahnfarbe lange Freude haben, empfehlen wir zwei- bis dreimal im Jahr eine Professionelle Zahnreinigung bei uns durchführen zu lassen.

So läuft die Bleaching-Behandlung bei vitalen „lebenden“ Zähnen ab:

Unter vitalen „lebenden“ Zähnen versteht man Zähne, deren Zahnnerv gesund ist.

Vorbereitung: Nach der zahnärztlichen Untersuchung erfolgt eine Professionelle Zahnreinigung, denn nur von Belägen und Zahnstein befreite Zähne zeigen nach dem Bleaching eine gleichmäßige, schöne Aufhellung. Anschließend beraten wir unsere Patienten zu ihrer neuen Zahnfarbe, zum Beispiel auch anhand einer Zahn-Farbskala.

Behandlung: Vor Behandlungsbeginn schützen wir das empfindliche Zahnfleisch mit einer Silikon-Kunststoffmaske, die das Zahnfleisch vollständig bedeckt. Nun bringen wir das Bleichgel (33 %iges bzw. 38 %iges Wasserstoffperoxid-Gel) auf die Zahnflächen auf. Der Bleichvorgang dauert zehn Minuten und wird bis zu dreimal mit neuem Gel wiederholt. Ist das gewünschte Aufhellungsergebnis erreicht, saugen wir das Gel ab, die Zähne werden gründlich gespült und die Silikon-Kunststoffmaske wird entfernt.

Nachsorge: Zur Remineralisierung der aufgehellten Zähne tragen wir eine Calciumphosphat-Creme, deren Kombination mit Fluorid oder ein Fluoridpräparat auf. Außerdem erhalten unsere Patienten von unseren Bleaching-Experten wichtige Pflegetipps, damit die neue Zahnfarbe lange erhalten bleibt.

So läuft die Bleaching-Behandlung bei devitalen „nervtoten“ Zähnen ab:

Unter devitalen „nervtoten“ Zähnen versteht man Zähne, deren Zahnnerv abgestorben ist.

Beim Bleaching nervtoter Zähne bringen wir das Bleichgel direkt in den Zahn ein. Spätestens nach einer Woche wird es wieder aus der Zahnhöhle entfernt und diese gründlich gereinigt. Danach verschließen wir den aufgehellten Zahn mit einer Kompositfüllung in der neuen Zahnfarbe. Damit der behandelte Zahn gestärkt wird, tragen wir abschließend eine Calciumphosphat-Creme, deren Kombination mit Fluorid oder ein Fluoridpräparat auf.

Tipp: Das Bleaching devitaler Zähne ist eine sehr gute Alternative zu künstlichen Kronen, da im Gegensatz zur Überkronung beim Aufhellen keine Zahnsubstanz verloren geht.

Home-Bleaching (Bleaching zuhause)

Wir bieten unseren Patienten auch die Möglichkeit des Home-Bleaching. Das Home-Bleaching erfolgt mit niedrigdosierten Bleichgelen (10 %iges, 16 %iges oder 22 %iges Carbamid-Peroxid-Gel) und Bleichschienen; die Behandlung führen unsere Patienten selbst durch.

Vorbereitung: Die Vorbereitung zum Home-Bleaching findet in unseren Zahnarztpraxen statt. Im Anschluss an die zahnärztliche Untersuchung und die Professionelle Zahnreinigung nehmen wir einen Abdruck der oberen und unteren Zahnreihe.

Anfertigung der Bleaching-Schienen: Anhand dieser Abdrücke werden in unserem Meisterlabor Kunststoff-Trägerschienen für das Bleichgel angefertigt. Im Gegensatz zu konfektionierten Trägerschienen sind sie den Zähnen individuell exakt angepasst und sichern so ein harmonisches Aufhellungsergebnis.

Anleitung: Wir zeigen unseren Patienten, wie sie die Schienen richtig einsetzen, und sie bekommen Instruktionen zur Dosierung und Einwirkzeit des Bleichgels. Zusätzlich erhalten unsere Patienten Nachsorge- und Pflegetipps sowie ein Remineralisierungspräparat, um den Zahnschmelz zu härten.

Nachuntersuchung: Nachdem unsere Patienten das Bleaching zuhause durchgeführt haben, sollten sie für eine Nachuntersuchung zu uns kommen.

Hinweise: Kompositversorgungen, Keramik-Restaurationen und Zahnersatz können durch ein Bleaching nicht aufgehellt werden. Gegebenenfalls müssen sie nach dem Bleaching im Frontzahnbereich entfernt und in der neuen Zahnfarbe angefertigt und eingesetzt werden.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir kein Bleaching vornehmen, wenn Sie:

  • unter 18 Jahren sind, da der Zahnschmelz der Zähne noch nicht ausgehärtet ist,
  • schwanger sind oder sich in der Stillzeit befinden (vorsorglich gesundheitlicher Schutz von Mutter und Kind),
  • einen oder mehrere Inhaltsstoffe des Bleichgels nicht vertragen (beispielsweise Wasserstoffperoxid- bzw. Carbamid-Peroxid-Allergie),
  • unter einer Erkrankung leiden, die eine solche Behandlung verbietet.
Nach oben