Prophylaxe

Professionelle Zahnreinigung – wirkungsvoller Schutz für Zähne und Zahnfleisch

„Vorbeugen ist besser als heilen“ – das trifft auf die Zahnmedizin in besonderem Maße zu, denn eine regelmäßig durchgeführte Prophylaxe hilft Karies und Parodontalerkrankungen zu vermeiden.

Neben dem Schutz vor diesen Erkrankungen haben Prophylaxe-Maßnahmen noch einen entscheidenden Effekt: sie unterstützen die Immunabwehr und fördern die allgemeine Gesundheit. Der negative Zusammenhang zwischen Erkrankungen der Mundhöhle und Krankheiten im Körper wurde mehrfach nachgewiesen. Bekanntestes Beispiel ist die Parodontitis, eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats. Unbehandelt ist sie nicht nur für den Verlust von Zähnen und die Zerstörung des Zahnhalteapparats verantwortlich. Eine Parodontitis erhöht unter anderem auch das Risiko einer Herzerkrankung und ist mitverantwortlich für Frühgeburten.

Das Prophylaxeangebot von easyZahn ist umfassend, die Maßnahmen sind für die Patienten sehr angenehm und in ihrer Wirkung nachhaltig. Die Behandlungen führen unsere Prophylaxeassistentinnen durch; gleichzeitig beraten sie unsere Patienten zur Zahn- und Mundgesundheit. Unsere Prophylaxeprogramme berücksichtigen die spezifischen Bedürfnisse von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Älteren Patienten, denen die tägliche Mundhygiene durch eine eingeschränkte Beweglichkeit der Hände schwerfällt, helfen wir zusätzlich mit Informationen zu geeigneten Hilfsmitteln.

Tipps zu einer effektiven Mundhygiene und zahngesunden Ernährung finden Sie hier:

Mundhygiene
Ernährung & Zahngesundheit

Professionelle Zahnreinigung – wichtigster Baustein im Prophylaxeprogramm

Die Professionelle Zahnreinigung, abgekürzt als „PZR“, ist nicht nur eine der wichtigsten Maßnahmen zur Gesunderhaltung von Zähnen und Zahnfleisch, sie unterstützt gleichermaßen den Erhalt von Zahnersatz. Die Professionelle Zahnreinigung ist für alle Patienten geeignet und zu empfehlen.

In unseren Prophylaxeprogrammen „Professionelle Implantatreinigung“, „Prophylaxe für Schwangere“, „Parodontitis-Intensivprophylaxe“ und „Individualprophylaxe: 6–17-Jährige“ wird die Professionelle Zahnreinigung durch zusätzliche Maßnahmen ergänzt. Diese Programme richten sich speziell an Patienten mit Zahnimplantaten, Schwangere und Patienten, die bereits einmal an einer Parodontitis erkrankt waren oder ein erhöhtes Risiko tragen, daran zu erkranken. Dazu zählen beispielsweise Patienten mit einer Osteoporose, einer Herzkrankheit oder Patienten, die rauchen. Die „Individualprophylaxe“ betrifft die Altersgruppe zwischen 6 und 17 Jahren.

Prophylaxe-Behandlungsraum
Air-Flow-Gerät

Der Ablauf der Professionellen Zahnreinigung:

  • Tests und Beratung: Um Schwachstellen aufzudecken und unseren Patienten darzustellen, führen wir zuerst Tests zum Gesundheitszustand der Zähne und des Zahnfleischs durch. Besondere Beachtung finden dabei die schwer zu reinigenden Stellen, die teilweise auch aufgrund von Zahnfehlstellungen und Zahnersatz entstanden sind. Zu den Testverfahren gehören: A) der Anfärbtest zur Demonstration von bakteriellen Zahnbelägen, B) der Approximalraum-Plaque-Index (API), mit dem Beläge in den Zahnzwischenräumen nachgewiesen werden, und C) der Papillen-Blutungs-Index (PBI), um die Blutungsneigung des Zahnfleischs im Zahnzwischenraum zu überprüfen. Mit der Auswertung der Tests zeigen wir unseren Patienten, wie sie ihre Zahnputztechnik verbessern können, und geben Tipps zur Zahnpflege, zu den passenden Zahnpflege-Hilfsmitteln und zu einer zahngesunden Ernährung.
  • Entfernung von Belägen und Verfärbungen: Mithilfe schonender Verfahren beseitigen wir die Ablagerungen auf allen Zahnflächen. Verborgene Stellen, wie Spalten oder sogenannte Zahnfleischtaschen, die sich zwischen Zahnhals und Zahnfleisch bilden, bieten den idealen Raum für eine aggressive Bakterienbesiedelung. In gleicher Weise betroffen sind die Ränder und Übergänge von Zahnfüllungen oder Zahnersatz. Diese schwer zugänglichen Bereiche werden von uns sorgfältig gereinigt, um einer parodontalen Erkrankung vorzubeugen. Zur Entfernung der Beläge und Verfärbungen nutzen wir Handinstrumente, Schall- bzw. Ultraschallgeräte sowie das Air-Flow-Verfahren. Außerdem setzen wir Hilfsmittel wie Interdentalraumbürstchen und verschiedene Zahnseiden ein. Nach der Behandlung sind die Zähne und Zahnzwischenräume befreit von Zahnstein, Plaque und belagsbedingten Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Tabak.
  • Polieren: Damit sich Beläge nicht so leicht festsetzen können, glätten und polieren wir die sauberen Zahnoberflächen. Dazu verwenden wir entsprechende Poliergeräte und fluoridhaltige Pasten.
  • Kontrolle und Zahnschmelzschutz: Nach einer letzten Kontrolle tragen wir zur Remineralisierung und zum Schutz der Zähne eine Calciumphosphat-Creme, deren Kombination mit Fluorid oder ein Fluoridpräparat auf.

Wie oft sollte man eine Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen?

Patienten, die nicht zur Karies- und Parodontitis-Risikogruppe gehören, empfehlen wir zweimal im Jahr eine Professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen.

Bei Patienten mit hohem Risiko an Karies oder Parodontitis zu erkranken, ist mehrmals pro Jahr eine Professionelle Zahnreinigung erforderlich.

Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen

Die Prophylaxe bei Kindern bis zum sechsten Lebensjahr:
Vorsorgeuntersuchung & Prophylaxe.

Die Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 17 Jahren: Individualprophylaxe: 6–17-Jährige.

Nach oben