Air-Flow & Perio-Flow

Air-Flow und Perio-Flow – Air-Flow Master®

Die Bakterien des Zahnbelags (Biofilm) sind Auslöser unterschiedlicher Erkrankungen: Karies, Entzündungen des Zahnfleisches (Gingivitis), Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis) und bei Implantatträgern Entzündungen im Implantatbereich (Periimplantitis).

Air-Flow und Perio-Flow bezeichnen Verfahren, durch die mikrobielle Zahnbeläge und intensive Verfärbungen mithilfe eines Pulver-Luft-Wasser-Gemischs entfernt werden. Aus kurzer Distanz werden aus einer Düse mit Luft und Wasser verwirbelte Pulver auf die Zahnoberflächen aufgesprüht. Luftdruck und Wassermenge sind dabei variabel einstellbar. Die Pulver bestehen überwiegend aus Salz- oder Glycinpartikeln. Eine große Kanüle saugt dieses Gemisch während der Behandlung wieder ab. Mit der Methode Air-Flow werden die Zahnoberflächen oberhalb des Zahnfleischrandes behandelt, mit Perio-Flow die Wurzeloberflächen unterhalb in den Zahnfleischtaschen. Eingesetzt werden beide
Systeme z. B.:

  • in der Prophylaxe, besonders bei Risikopatienten und Patienten mit kieferorthopädischen Apparaten,
  • zur Therapie und kontinuierlichen Nachbehandlung parodontaler Erkrankungen,
  • zur Reinigung der sichtbaren Implantatteile,
  • zur Behandlungsvorbereitung bei der Fissurenversiegelung und Fluoridbehandlung sowie vor dem Bleaching, um ein optimales Aufhellungsergebnis zu erzielen,
  • zum Entfernen von Verfärbungen, um für anzufertigenden Zahnersatz die Zahnfarbe korrekt bestimmen zu können.
Air-Flow Master®
Air-Flow Master®/Handstück

Air-Flow Master®

Hartnäckige Zahnbeläge und starke Verfärbungen der Zahnoberflächen entfernen wir gründlich und zugleich schonend mit dem Pulver-Wasser-Strahlgerät Air-Flow Master® von EMS. Das Gerät bietet die Möglichkeit einer Air-Flow- und einer Perio-Flow-Behandlung.

Der Betrieb der zwei Handstücke Air-Flow® und Perio-Flow® wird über ein Fußpedal gesteuert, wobei Druckluft allein oder deren Kombination mit Wasser und Pulver auswählbar sind. Gearbeitet wird mit gefiltertem Wasser, trockener gefilterter Druckluft und den entsprechenden Pulvern in zwei unterschiedlichen Pulverkammern

Unsere Patienten können bei der Behandlung mit Air-Flow-Pulver Classic zwischen unterschiedlichen Geschmacksnoten und der Variante geschmacksneutral auswählen; die Pulver enthalten Natriumhydrogencarbonat. Sie wirken minimal-abrasiv und entzündungshemmend. Bei Patienten, die eine salzarme Diät einhalten müssen, benutzen wir das salzfreie Air-Flow-Pulver Soft auf Glycin-Basis.

Für die Perio-Flow-Behandlung unterhalb des Zahnfleischrandes wird die schmale, leicht gebogene Düse des Perio-Flow-Handstücks in die Zahnfleischtasche eingeführt. Über drei Düsenaustritte werden Wasser vertikal und Pulver sowie Luft horizontal versprüht. Das extra feinkörnige Air-Flow-Pulver Perio auf Glycin-Basis entfernt den Biofilm effektiv bis zu einer Taschentiefe von 5 mm. Das Perio-Flow®-Verfahren ist gewebeschonend; es massiert sanft das Zahnfleisch und bewirkt eine Verminderung der Taschentiefe. Durch die nahezu hundertprozentige Entfernung des Biofilms können Parodontitis und Periimplantitis wirksam bekämpft bzw. verhindert werden.

Nach oben