Photo-aktivierte Therapie – PACT

Photo-aktivierte Therapie – PACT

Mit der hochmodernen Photo-aktivierten Therapie PACT von Cumdente können bakterielle Infektionserkrankungen, wie Entzündungen des Zahnhalteapparats (Parodontitis), Entzündungen mit Knochenverlust um ein Implantat (Periimplantitis) und Wurzelkanalerkrankungen, ausgesprochen effektiv behandelt werden – und dies ohne Einsatz von Antibiotika. Selbst resistente Bakterienarten sind mit PACT schnell und zuverlässig zu bekämpfen.

PACT besteht aus zwei Komponenten: dem PACT Laser (Rotlichtlaser) und dem Farbstoff Toloniumchlorid (Markerlösung), der entweder in Form eines Fluids oder Gels benutzt wird. Das Toloniumchlorid wird auf den zu behandelnden, erkrankten Bereich aufgebracht und mit dem Laserlicht ca. ein bis zwei Minuten lang bestrahlt. Dabei hat das Laserlicht eine Wellenlänge von 635 nm (Rotlicht) mit einer Leistung von bis zu 100 mW. Die speziell abgestimmte Wellenlänge und Lichtleistung des Lasers bewirkt, dass das Toloniumchlorid aktiven Sauerstoff bildet, der die Zellwände der Bakterien zerstört und das Absterben der Keime herbeiführt.

In Studien konnte nachgewiesen werden, dass die Behandlung mit der Photo-aktivierten Therapie PACT von den Patienten als vollkommen schmerzfrei erlebt wurde. Darüber hinaus zeigten sich keinerlei allergische Reaktionen oder sonstige Nebenwirkungen.

PACT Laser
Nach oben