Heil- & Kostenplan

Der Heil- und Kostenplan Teil 2

Den Heil- und Kostenplan Teil 2 erhalten die Patienten, die sich für eine Versorgung mit gleichartigem oder andersartigem Zahnersatz entschieden haben. In der Tabelle oberhalb werden alle zusätzlichen Leistungen und Kosten, die der Zahnarzt nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) abrechnen wird, detailliert aufgeführt. Ihre Summe ergibt das geschätzte „Zahnärztliche Honorar GOZ“, wie es schon unter Abschnitt III. Kostenplanung im ersten Teil des Heil- und Kostenplanes angegeben wurde. Unterhalb der Tabelle schließen sich alle weiteren vorläufigen Kostenangaben an. Nach Abzug der von der Krankenkasse genehmigten Festzuschüsse verbleibt der „voraussichtliche Eigenanteil“ des Versicherten. Diesen geschätzten Rechnungsbetrag hätte dann der Patient selbst zu tragen.

Um diese höhere Zuzahlung mit der kostengünstigeren Regelversorgung vergleichen zu können, erhält der Patient unten eine „Information über die Kosten der Regelversorgung“. Zuerst werden die Gesamtkosten der Regelversorgung genannt („doppelter Festzuschuss“). Davon zieht die Krankenkasse den Betrag ab, den sie zuzahlt („abzüglich von der Kasse festgesetzter Festzuschüsse“). Zum Schluss wird der Eigenanteil, den der Patient zu zahlen hat, angegeben („Ihr Eigenanteil würde [...] betragen.“). Der Hinweis: „zzgl. der möglicherweise anfallenden Edelmetallkosten“ bezieht sich darauf, dass die Regelversorgung nur einen Zahnersatz aus Nicht-Edelmetall-Legierungen (NEM) vorsieht.

Nach oben