Pflege von Zahnersatz

Kronen und Implantate


Kronen

Verwenden Sie bitte eine Zahncreme mit einem RDA-Wert von maximal 50. Dieser Wert ist das Maß für die abrasive Wirkung der Putzkörper. Putzen Sie mit einer Zahnbürste der Stärke „mittel“ oder „weich/sensitiv“. Reinigen Sie die Zahnzwischenräume mit Zahnseide und Interdentalbürstchen. Bei diesen Zwischenraumbürstchen sollte der Metallkern mit einer Kunststoffschicht überzogen sein, um ein Verkratzen der Kronenoberfläche und eine Reizung des Zahnfleisches zu vermeiden. Der empfindlichste und gleichzeitig wichtigste Bereich ist der Kronenrand: der Übergang von künstlicher Zahnkrone zum Zahnfleisch. Dort können bei mangelnder Mundhygiene sehr schnell Entzündungen des Zahnfleisches entstehen.

Implantate

Die Pflege von Implantaten richtet sich danach, wann das Implantat eingesetzt wurde. Unmittelbar nach der Implantation sollte nur eine antibakterielle Mundspüllösung (Chlorhexidin) oder ein antibakterielles Gelee benutzt werden. Erst am zweiten Tag können Sie mit einer sehr weichen Bürste (z. B. Meridol Paro Zahnbürste) in dem Bereich putzen. Im Anschluss an die Einheilungsphase, wenn das Implantat freigelegt wurde, sollten Sie ebenso vorgehen. Benutzen Sie danach eine gering abrasive Zahncreme mit antibakteriellen Wirkstoffen, Interdentalbürstchen mit kunststoffüberzogenem Kern und Zahnseide sowie weiterhin eine weiche Zahnbürste. Reinigen Sie alle Oberflächen des Implantats mindestens einmal pro Tag. Die Stegverbindungen einer implantatgetragenen Prothese lassen sich mit SuperFloss-Zahnseide und Interdentalbürstchen säubern.

Nach oben